ContiTech Elastomer-Beschichtungen GmbH

ContiTech Elastomer-Beschichtungen auf der IEX 2018:

Isolierungen für komplexe Rohrleitungssysteme

Contitech-logo.jpg

Interview mit Tomasz Janiszewski, Product Manager Conti Thermo Protect , Benecke-Hornschuch Surface Group

Wie wird sich Ihrer Meinung nach der Markt für technische Isolierungen mittelfristig entwickeln?

Energieeffiziente Anlagen und Produktionsstandorte geraten immer mehr in den Fokus der Politik, aber auch der Gesellschaft. Hier gibt es noch viel Nachholbedarf und deswegen gehen wir von einer positiven Entwicklung aus.

Welche Themen liegen für Ihr Unternehmen gerade im Trend und werden weiter an Bedeutung gewinnen?

Unserer Meinung nach werden Energieeinsparungen und Arbeitssicherheit sowie ein angenehmerer Arbeitsplatz weiter wichtige Themen sein.

Welche neuen Lösungen zeigen Sie dazu auf der IEX 2018?

Mit unserem Conti Thermo-Protect bieten wir eine Isolierung an, die wie Knete verarbeitet werden kann. Komplexe Rohrleitungssysteme mit Temperaturen bis zu 250°C lassen sich damit einfach und vollständig isolieren.

Was zeichnet die neuen Systeme und Maschinen aus?

Unser Conti Thermo-Protect ist als unvulkanisierte Platte knetbar und vulkanisiert an der isolierten Leitung aus. So entsteht eine dichte Isolierung, die dennoch flexibel bleibt. Zusätzlich bieten wir fertig vulkanisierte Formteile an, die die Isolierung von Leitungen oder Ventilen enorm vereinfachen.
Mit dieser Lösung lassen sich auch besonders komplizierte Systeme isolieren, wodurch wenig Wärme verloren geht und die Arbeitssicherheit enorm erhöht wird. Die faserfreie Isolierung bietet zudem seitens Stabilität, Langlebigkeit und Installation große Vorteile gegenüber bestehenden Lösungen und erschließt neue Anwendungsfelder.

An wen richten Sie sich mit diesen Produkten speziell?

Insbesondere für Maschinenbauer, die nach einer Lösung für komplexe Rohrleitungssysteme suchen, und für Verantwortliche im Bereich der Arbeitssicherheit, ist Conti Thermo-Protect eine interessante Lösung. Es bietet dank seiner Eigenschaften neue Möglichkeiten bei der Konstruktion und Optimierung von Anlagen.