IEX - Insulation Expo Europe Logo
16.-17. Mai 2018
Messegelände Köln

Branche zeigt sich optimistisch: IEX demonstriert Marktpotenzial für technische Isolierungen

26.03.2018
IEX 2018 |
  • 150 Aussteller zeigen die ganze Bandbreite an technischen Isolierungen in Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz
  • Treffpunkt für Isolierunternehmen, TGA-Planer, Anlagenbauer, Architekten, Energiebeauftragte und Facility Manager

Technische Isolierungen verfügen weltweit über ein enormes Marktpotenzial, denn eine höhere Energieeffizienz und die Senkung der Betriebskosten machen energieintensive Industriezweige international erst wettbewerbsfähig. Die Potentiale moderner Dämmstoffe und Isoliertechnik zeigt vom 16. - 17. Mai die IEX – Insulation Expo Europe in Köln. Die Fachmesse macht deutlich: Die Nachfrage nach Dämmstoffen, innovative Materialien und die Digitalisierung geben der Branche Schub. Die Aussteller blicken entsprechend optimistisch in die Zukunft.

Die IEX ist europaweiter Branchentreffpunkt Nummer 1 für Isolierunternehmen, TGA-Planer, Anlagenbauer, Architekten, Energiebeauftragte und Facility Manager. Die Messe zeigt die komplette Bandbreite von Materialien und Verarbeitungsmöglichkeiten im Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz. Das Ausstellungsspektrum reicht von Dämmstoffen und Dämmsystemen für die technische Wärme- und Kältedämmung über Produkte für den Schall- und vorbeugenden Brandschutz, bis hin zu Werkzeugen, Maschinen, Messgeräten und Software-Lösungen. Insgesamt werden 150 Aussteller aus 24 Nationen auf dem Kölner Messegelände erwartet.

Im Fokus stehen neue Materialien der Dämmstoffhersteller, die immer komplexeren Industrieanlagen gerecht werden und beispielsweise strengere Brandschutzvorschriften erfüllen. Hersteller von Maschinen kommen u.a. mit weiterentwickelten Systemen zur Produktion von Dämmstoffen zur IEX und setzten auf die zunehmende Digitalisierung bei der Be- und Verarbeitung.

IEX_2016_Messevorschau-2.jpg

Im Vortragsforum der IEX präsentieren Aussteller in Fachvorträgen die aktuellen Trends und Branchenthemen. Im Fokus stehen neue Produktentwicklungen hochdämmender Materialien, Brandschutz, die Digitalisierung von Produktion und Verarbeitung, Mess- und Berechnungsprozesse von energieeffizienten Dämmungen sowie konkrete Energie-Einsparpotentiale in der Industrie. Aber auch Arbeitssicherheit, Haftungsrisiken für Isolierunternehmer und Entsorgungsvorschriften sind Themen der Vorträge.

Die European Industrial Insulation Foundation (EiiF) wird auf der IEX die neuesten Zahlen und Erkenntnisse der in den Jahren 2016-2017 durchgeführten TIPCHECK Energie-Audits vorlegen.

Europameisterschaft der Isolierer 2018

Die besten Isolierer aus neun europäischen Ländern treffen sich auf der IEX, um den Europameister des Isolierhandwerks zu küren. Bei der „FESI Insulation Apprentice Championship“ im Rahmen der Messe zeigen Auszubildende die hohen Standards in der Isolierung und den Verkleidungsarbeiten für die Kälte- und Wärmeisolierung sowie den Schall- und Brandschutz. Die Aufgabe: Ein Dummy muss mit unterschiedlichen Dämm-Materialien ummantelt werden.

Organisiert wird die Meisterschaft von der FESI (Fédération Européenne des Syndicats d’Entreprises d’Isolation), dem Dachverband der europäischen Isoliererfachverbände. In diesem Jahr treten Teams aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Dänemark, Polen und Irland an.

Wirtschaftlich hoch attraktives Einsparpotential

Das unabhängige Energieberatungsunternehmen Ecofys ermittelte bereits 2012, dass in den Industrieanlagen Europas ein gigantisches Energie- und CO2-Einsparpotential schlummert, das dem jährlichen Energieverbrauch von 10 Millionen Haushalten (172.200.000 MWh/620 PJ) entspricht.

Die EiiF konnte zuletzt 2016 dieses große und für die Betreiber auch wirtschaftlich hoch attraktive Einsparpotential von effizienten Dämmungen in Industrieanlagen in der Praxis konkret belegen: Im Rahmen ihres sogenannten TIPCHECK-Programms wurden die Dämmsysteme in rund 180 Industrieanlagen untersucht. Allein in den analysierten Produktionsbereichen ermittelten die TIPCHECK Audits ein jährliches Energieeinsparpotenzial von 750.000 Megawattstunden und eine mögliche Reduktion der CO2-Emissionen um bis zu 500.000 Tonnen. „Verantwortlich dafür sind fast immer einfach vermeidbare thermische Verluste aufgrund unzureichender Wärme- und Kältedämmungen von Anlagenkomponenten wie Armaturen, Wärmetauschern aber auch Rohrleitungen und Speicher“, so EiiF-Direktor Andreas Gürtler. „Dass drei von vier Anlagenbetreibern umgehend in die vorgeschlagenen Dämmmaßnahmen investieren, zeigt außerdem sehr deutlich, wie attraktiv diese Einsparpotentiale für die Industrie sind. Die durchschnittlichen Payback-Zeiten sind zwei Jahre, aber nicht selten sind es sogar nur ein paar Monate.“

Über die IEX – Insulation Expo Europe

Die kommende IEX – Insulation Expo Europe findet vom 16. - 17. Mai auf dem Kölner Messegelände statt. Veranstaltet wird die IEX von Reed Exhibitions, dem weltweit größten Messeveranstalter. Unterstützt wird die Veranstaltung vom Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB), dem Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB), dem europäischen Branchenverband FESI, sowie der EiiF – European Industrial Insulation Foundation.

www.insulation-expo.com

Download

Foto 1 [jpg | 1 MB]
Foto 2 [jpg | 1,4 MB]


« zur News-Übersicht