Promat

Promat auf der IEX – Insulation Expo Europe 2018:

Isolierungslösungen für Rohrleitungen

Michael-Moreau.jpg Interview mit Michael Moreau, 
Marketing & Communications, Promat

Herr Moreau, wie wird sich Ihrer Meinung nach der Markt für technische Isolierungen mittelfristig entwickeln?

Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass der Bedarf an Wärmedämmung zunehmen wird, da das Bewusstsein für die CO2-Reduktion wächst und sich die meisten Länder nach dem Pariser Klimaabkommen ehrgeizige Ziele gesetzt haben.
Genauer gesagt, erfordert der Bedarf an intelligenten Lösungen für Massentransport und Urbanisierungstrends mehr ultradünne, hochleistungsfähige Isolierungslösungen.

Welche Themen liegen für Ihr Unternehmen derzeit im Trend?

Im Trend liegen Erneuerbare Energien und kundenorientierte Anwendungen in allen Industriebereichen, die wir bedienen.

Welche neuen Lösungen zeigen Sie dazu auf der IEX 2018?

Wir werden unsere Isolierungslösungen für Rohrleitungen und Rohrhalterungen vorstellen.


Was zeichnet Ihre Materialien aus?

Sie basieren auf mikroporöser und Calciumsilikat-Technologie und sind deutlich dünner und leichter als jedes andere Dämmmaterial. Sie sind in einer hydrophoben Version oder mit einer wasserabweisenden Beschichtung erhältlich, haben eine lange Lebensdauer und benötigen wenig oder gar keine Wartung.

An wen richten Sie sich mit diesen Produkten?

Sie richten sich an Engineering-Unternehmen, EPCs, Installateure, Händler, Anlagenbesitzer und Designer, die ein thermisches und feuerfestes Problem lösen müssen.